Jeffrey Fillmore

Aus AstorWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Long after his time in the Oval Office (2017)

Jeffrey Voerman-Fillmore, J.D., M.Sc. (* 5. Mai 1951 in Lyton, Freeland, als Jeffrey Jonas Fillmore) war von Oktober 2010 bis Januar 2011 der 28. Präsident der Vereinigten Staaten von Astor. Er war der erste parteiunabhängige Präsident der Vereinigten Staaten seit dem ersten Präsidenten Carsten Schmidt und bleibt bis heute einer von nur Dreien. Er war der am längsten amtierende Senator für seinen damaligen Heimatstaat Peninsula (heute Serena). Er lebt heute, eher zurückgezogen, in seiner Geburtsstadt Lyton in Freeland.

Während dem größten Teil seiner politischen Laufbahn hatte er seinen Wohnsitz in San Quentin (Serena; früher Peninsula), davor in Santa Clara, wo er als leitender Chemiker in einem Ableger der Fillmore-Yuzuno International tätig war. Er leitete u.a. als Vorsitzender die Geschäfte der State Assembly of Peninsula (damals als Senator ex officio), war als Diplomat tätig und wurde als U.S. Delegate to the VETO entsendt, deren Präsident er zwischenzeitlich war.

Leben und Familie[Bearbeiten]

Geboren und aufgewachsen in Lyton, Freeland, als jüngster Sohn von Edward und Jennifer Fillmore, besuchte Jeffrey die dortige High School. Nach einer dreijährigen Dienstzeit bei der US Army (davon zwei Jahr bei der Military Police), aus der er im Rang eines Leutnants ausschied, studierte er in Albernia Chemie und schloss das Studium nach fünf Jahren als Master of Science in Chemistry ab.

Jeffrey ist verheiratet mit Theresa Voerman-Fillmore (né Voerman) und hat drei Töchter: Evee, Alice und Felicia. Er ist durch die Familie seiner Frau weitschichtig mit der 49. Präsidentin Zoey Voerman verwandt. Einer seiner Vorfahren war der albernische Entdecker und Eroberer Leonard Fillmore, der für die albernische Krone Freeland entdeckt und in Besitz genommen hat.

Bei einem Anschlag auf das San Quentin General Hospital verlor Jeffrey durch eine Granate sein linkes Bein. Er trägt seither eine Protese.

Bildung und Militärdienst[Bearbeiten]

Jeffrey besuchte die Fillmore High School in Lyton, bevor er sich freiwillig zum Militärdienst meldete. Bei der U.S. Army verbrachte er drei Jahre, wo er nach der Grundausbildung bei der Military Police tätig wurde. Dies sollte ihn für seine spätere politische Laufbahn prägen. Er schied im Rang eines Leutnants aus, blieb aber, bis zu seinen schweren Verletzungen in Folge eines Anschlags, Reservist und wurde als Hauptmann ehrenhaft entlassen.

Nach seiner Militärzeit, ging Jeffrey auf Wunsch seiner Familie nach Albernia um Chemie zu studieren. Er schluss sein Studium in der Mindestzeit als Master of Science in Chemistry ab.

Im Herbst 2005 begann Jeffrey ein Studium der Rechtswissenschaften an der San Quentin Law School, das er 2009 abschloss.

Arbeit[Bearbeiten]

Nach seiner Rückkehr aus Albernia, arbeitete Jeffrey im Familienunternehmen Fillmore-Yuzuno International, zuerst als Laborleiter im Bereich Pharamaceuticals, später als Mitglied des Aufsichtsrates. In dieser Funktion übernahm er die Leitung des Konzerns im damaligen Peninsula und zog nach Santa Clara. Nachdem er sein Leben vollzeit der Politik widmete, scheid er offiziell aus dem Konzern aus.

Politik[Bearbeiten]

Aus einer politisch engagierten Familie stammend, zog es auch Jeffrey schon früh in die lokale Politik. Erste Erfahrungen konnte er als Mitglied des City Council seiner langjährigen Heimatstadt Lyton sammeln. In Peninsula engagierte er sich bald auf staatlicher Ebene und wurde Mitglied der State Assembly im Mai 2007.

Neben seiner Tätigkeit als Assemblyman wurde Jeffrey zum Botschafters der United States im Dominion Cranberra ernannt. Dieses Amt führte er bis Februar 2008, als er um seine Entlassung bat, um den Posten als Senator of Peninsula voll ausfüllen zu können.

Nachdem Senator Winkler im November 2007 ankündigte für keine weitere Amtszeit zur Verfügung zu stehen, kandidierte Jeffrey als Unabhängiger für dieses Amt und wurde mit großer Mehrheit gewählt. Im Mai 2008 kandidierte er zur Wiederwahl und wurde mit 100% der Stimmen (bei einer fast unglaublichen Wahlbeteiligung von ebenfalls 100%) als Senator bestätigt. Anfang November gab er zum dritten Mal die Kandidatur zum Amt des Senators von Peninsula bekannt und wurde abermals in seinem Amt bestätigt. Auch für die darauf folgenden beiden Amtszeiten bekam er die Bestätigung durch die Bevölkerung Peninsulas. Jeffrey ist mit sechs aufeinanderfolgenden Amtszeiten der am längsten durchgehend amtierende Senator in der astorischen Geschichte - dicht gefolgt von Jenson Wakaby und Alricio Scriptatore.

Mitte Februar 2008 wurde Jeffrey von President Shana Jefferson (R) zum ersten Director of the Federal Bureau of Investigation ernannt. Im Juni 2008 trat er von diesem Posten zurück, als er vom XVIII. President of the U.S., Leo McGarry (D), zum Secretary of Intelligence Affairs ernannt wurde.

Nach der Wahl Alricio Scriptatores (R) zum President of the U.S., schlug dieser Jeffrey dem Senat als Attorney General vor. Er wurde bestätigt und trat dieses Amt Anfang Juni 2009 schließlich an.

Da Jeffrey bei der Wahl im September 2009 offen den Kandidaten der Democratic Party, Senator Norman H. Hodges, unterstütze und dieser nicht gewählt wurde, wurde auch Jeffrey nicht erneut als Attorney General nominiert. Jedoch wurde er, bald nach Amtsantritt des neuen Attorney General, Mr. Herb Saigon - dessen Ernennung Jeffrey im Senat begrüßte -, als erste Person zum United States Attorney ernannt, um den Prozess gegen den Mordverdächtigen Julian Dascombe fortzuführen. Kurz darauf ernannte ihn President Templeton (R) zum Deputy Attorney General.

Nachdem der vorherige Senatspräsident Richard D. Templeton das Amt aufgab, wurde Jeffrey einstimmig vom Senat zum neuen President of Senate gewählt. Im März 2010 trat Jeffrey - als Konsequenz für eine längere Abwesenheit - von diesem Amt zurück.

Da sich nach dem Rücktritt von Governor Paul Franklin kein Nachfolger finden konnte, beschloss die State Assembly schließlich ein Verfassungs-Amendment, welches es dem Senator erlaubt, in besonderen Fällen, zum Governor vereidigt zu werden. Dieses neue Recht, nahm Jeffrey - der schon mehrmals die Geschäfte Peninsulas als Acting Governor führte - dann auch in Anspruch und wurde Mitte Oktober 2009 zum Governor of Peninsula vereidigt. Als sich nach dieser Amtszeit abermals kein Kandidat fand, um dieses Amt zu übernehmen, wurde Jeffrey erneut durch die State Assembly dazu ermächtigt.

Im Dezember 2009 wurde Jeffrey von President Templeton als Secretary of Trade & Treasury vorgeschlagen. Nach einem verhältnismäßig intensivem Hearing, durch Senator Charlotte McGarry aus New Alcantara, erfolgte schließlich die Zustimmung durch den Senat. Nach einem Monat stellte Jeffrey zusammen mit Vice-President Alexander Xanathos und dem restlichen Kabinett President Templeton, der seit längerem inaktiv erschien, ein Rücktritts-Ultimatum, was der Präsident mit der Entlassung des kompletten Kabinetts beantwortete.

Im Januar 2010 schlug President-elect Ulysses Q. Monroe (D) Jeffrey dem Senat erneut als SoTT vor. Nach seiner Bestätigung im Februar 2010 trat er das Amt an. Zur selben Zeit entsandte ihn der Präsident als astorischer Delegierter zur VETO, deren Präsident er für zwei Amtszeiten wurde.

Nach der Vereidigung von Anthony J. Davenport zum Governor of Peninsula, bot Jeffrey ihm an, ihn als Treasurer bei der Führung der Staatsbetriebe zu unterstützen, was dieser annahm und Jeffrey zum State Treasurer ernannte. Aus gesundheitlichen Gründen hat Jeffrey dieses um Anfang Juli 2010 aufgegeben.

Durch President Richard Grey (D) wurde Jeffrey erneut dem Senat als Secretary vorgeschlagen. Aufgrund der Vorfälle im San Quentin General Hospital verzögerte sich aber die Bestätigung der Nominierung um einige Tage. Aus gesundheitlichen Gründen in Folge der Vorfälle, schied Jeffrey bereits Anfang Juli wieder aus der Administration aus.

Bis zur Auflösung der Peninsula Investment Bank nach der Gründung Serenas, war Jeffrey dessen Direktor.

Im September 2010 wurde er zum Präsidenten der Vereinigten Staaten gewählt.

Held Offices[Bearbeiten]

  • Ambassador to the Dominion of Cranberra (Jefferson I (R), Autumn 2007 - February 2008)
  • Director of the FBI (Jefferson II (R), February - June 2008)
  • Secretary of Intelligence Affairs (McGarry I (D), June - September 2008)
  • Attorney General (Scriptatore II (R), June - September 2009)
  • United States Attorney (Templeton (R), October 2009 - December 2009)
  • Deputy Attorney General (Templeton (R), October 2009 - December 2009)
  • Secretary of Trade & Treasury (Templeton (R), December 2009 - January 2010)
  • President of the Senate (October 2009 - March 2010)
  • Acting Governor of Peninsula (serveral times)
  • Governor of Peninsula (October 2009 - February 2010), 2 Terms
  • Secretary of Trade & Treasury (Monroe (D), February 2010 - May 2010)
  • Secretary of Trade & Treasury (Grey (D), June 2019 - July 2010)
  • Treasurer of the State of Peninsula (April 2010 - July 2010)
  • Senator of Peninsula (December 2007 - October 2010), 6 Terms
  • Chairman of the State Assembly of Peninsula (December 2007 - October 2010), 6 Terms ex officio as Senator of Peninsula
  • U.S. Delegate to the VETO (February 2010 - November 2010)
  • President of the VETO (February 2010 - October 2010), 2 Terms
  • XVIII. President of the United States (October 2010 - January 2011), 1 Term, didn't apply for re-election
  • Member of the State Assembly of Peninsula (June 2007 - October 2010)
  • Director of the Peninsula Investment Bank (August 2010 - October 2011)


Carsten Schmidt (I.) - Rod Andriz (II.) - Andrej Kapinski (III.) - Victor McSmith (IV.) - Ole S. Jann (V.) - Anakin Skywalker (VI.) - Bastian Vergnon (VII.) - Jerome Davenport (VIII.) - Bastian Vergnon (IX.) - Harvey Oswald (X.) - Horatio Nunokawa (XI.) - Andrew Madison (XII.) - Alricio Scriptatore (XIII.) - Tyler Evans (XIV.) - John R. Waller (XV.) - Andrew Madison (XVI.) - Shana Jefferson (XVII.) - Leo McGarry (XVIII.) - Robert O'Neill (XIX.) - Jerry Cotton (XX.) - Edmund S. Malroy (XXI.) - Charlotte McGarry (XXII.) - John E. Prescott (XXIII.) - Alricio Scriptatore (XXIV.) - Richard D. Templeton (XXV.) - Ulysses Q. Monroe (XXVI.) - Richard Grey (XXVII.) - Jeffrey Fillmore (XXVIII.) - Paul Cunningham (XXIX.) - Warren Byrd (XXX.) - John Nathan Hope (XXXI.) - Georges Laval (XXXII.) - Douglas Hayward (XXXIII.) - Arjun Narayan (XXXIV.) - Timothy J. Kelvin (XXXV.) - Edward Biden (XXXVI.) - Luciano Marani (XXXVII.) - Elizabeth Hamilton (XXXVIII.) - Robert O'Neill (XXXIX.) - Sookie Stackhouse (XL.) - Lindsey McIlroy (XLI.) - Márkusz Varga (XLII.) - Eric Baumgartner (XLIII.) - Tünde Mária Varga (XLIV.) - Gaius Libertas (XLV.) - Adam Denton (XLVI.) - Erika Varga (XLIVII.) - Béatrice Laval (XLVIII.) - Zoey Voerman (XLIX.) - James F. Canterbury (L.) - Béatrice Laval (LI.) - David J. Clark (LII.) - Matthew C. Lugo (LIII.)