Claire Fisher: Unterschied zwischen den Versionen

Aus AstorWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
 
Zeile 1: Zeile 1:
'''Claire Emilia Adams Fisher''' (*10. März 1958 in [[Gold Valley City]], [[Serena]]) ist eine serenesische Universitätsprofessorin und 1. [[Department of the Interior|Innenministerin der Vereinigten Staaten]]. Sie lehrt an der [[Sen City University]]. Von 1. Dezember 2016 bis 31. Dezember 2017 war sie die 14. Gouverneurin der Republik Serena.
+
'''Claire Emilia Adams Fisher''' (*10. März 1958 in [[Gold Valley City]], [[Serena]]) ist eine serenesische Universitätsprofessorin und war die 1. [[Department of the Interior|Innenministerin der Vereinigten Staaten]]. Sie lehrt an der [[Sen City University]]. Von 1. Dezember 2016 bis 31. Dezember 2017 war sie die 14. Gouverneurin der Republik Serena.
 
[[Datei:Fisher1.jpg|300px|thumb|right|Offizielles Porträt der Gouverneurin von Serena (2017).]]
 
[[Datei:Fisher1.jpg|300px|thumb|right|Offizielles Porträt der Gouverneurin von Serena (2017).]]
  

Aktuelle Version vom 11. Oktober 2019, 13:25 Uhr

Claire Emilia Adams Fisher (*10. März 1958 in Gold Valley City, Serena) ist eine serenesische Universitätsprofessorin und war die 1. Innenministerin der Vereinigten Staaten. Sie lehrt an der Sen City University. Von 1. Dezember 2016 bis 31. Dezember 2017 war sie die 14. Gouverneurin der Republik Serena.

Offizielles Porträt der Gouverneurin von Serena (2017).

Kindheit und Studium[Bearbeiten]

Fisher wuchs zusammen mit vier Brüdern in Alken Springs auf. Ihr Vater war Zahnarzt, die Mutter Hausfrau. Nach abgeschlossener High School begann sie ihr Studium der Militärgeschichte und Geografie. Sie schloss im Jahre 1986 mit zwei PhD ab.

Heirat mit Henry[Bearbeiten]

Während ihrer Reise an der astorischen Ostküste nach ihrer Graduation lernte Fisher ihren zukünftigen Ehemann Lieutanant Henry kennen, den sie nach zweijähriger Partnerschaft am 1. Jänner 1989 heiratete. Am Heiligen Abend 1990 kamen die Zwillinge Christopher und Jacob zur Welt. Heute lebt Fisher in einem Haus in Alken Spring; das Familienhaus der Adams wurde zwei Jahre nach Fishers Graduation durch einen Brand zerstört.

Karriere[Bearbeiten]

Nachdem Fisher ihre Kinder aufgezogen hatte, erhielt sie 1995 einen Lehrstuhl an der Sen City University für Geschichte und Geografie.

Gouverneurskandidatur 2016[Bearbeiten]

Am 18. November 2016 gab Claire bekannt, sie werde als Unabhängige für das Amt der Gouverneurin der Republic of Serena antreten. Ihre einzige Gegnerin war former Governor Marianne M. Dietz, welcher keine Chancen zugerechnet wurden.

In ihrer Wahlkampagne erhielt sie öffentlich Unterstützung des bekannten Clubbesitzers und Musikproduzenten Dan Zedman, in dessen Warehouse Club sie auch eine Wahlkampfveranstaltung abhielt.

Politik[Bearbeiten]

Gouverneurin[Bearbeiten]

Am 1. Dezember 2016 wurde Fisher zur Gouverneurin vereidigt. Kurz darauf nominierte sie ihren Amtsvorgänger Gov. Cornelius Nunokawa für das Amt des Lieutenant Governor, welcher daraufhin auch bestätigt und ernannt wurde. In ihre Amtszeit fiel unter Hurrikan Jackie, der hunderten Menschen das Leben kostete.

New Union Party[Bearbeiten]

Zwanzig Tage nach Amtsantritt verkündete Fisher, sie sei der neugegründeten New Union Party beigetreten. Aufgrund von fehlenden Zielen löste sich die NUP jedoch im Februar 2017 wieder auf.

Attentat Oktober 2017[Bearbeiten]

Am 12. Oktober 2017 hielt Fisher vor versammeltem Staatsrat ihre Rede zur Lage der Republik, bei der Leonard H. Olsen zwei Schüsse aus einem Maschinengewehr abfeuerte, die die Gouvereurin in den inneren Organen durchschlugen. Fisher wurde ins Sen City University Hospital eingeliefert, ihr Zustand wurde als kritisch beschrieben. Die Regierungsgeschäfte wurden derweil vom Vizegouverneur Cornelius Nunokawa übernommen. Bei einer Pressekonferenz eine Woche darauf teilte die Chefärztin mit, der Zustand der Gouverneurin sei stabil, jedoch benötige sie dringend eine Spenderleber. Fishers Leber wurde zu mehr als zwei Dritteln zerstört und nicht mehr funktional. Zwei Wochen später wurde eine neue Leber erfolgreich eingesetzt. Im Sinne ihrer vollen Genesung überließ sie die Amtsgeschäfte bis zu ihrer Wiederwahl ihrem Stellvertreter.

Amtsverlust zu Silvester[Bearbeiten]

Da Fisher aufgrund ihrer mehr als 28-tägigen Abwesenheit in Serena die Staatsbürgerschaft und damit das Amt des Gouverneurs verlor, wurde LieutGov. Nunokawa am 3. Jänner 2018 zu ihrem Nachfolger vereidigt. Fisher bedauerte den Verlust zutiefst.

Kabinett Lugo[Bearbeiten]

Wenige Tage vor der Amtseinführung im Februar 2018 wurde Fisher von President-elect Matthew Lugo als Secretary of Commerce nominiert. Nach einer gesprächigen, aber freundlichen Senatsanhörung wurde Sie 5-0 als Ministerin bestätigt. Am 7. Februar 2018 wurde sie offiziell ins Amt eingeführt. Aufgrund Diskrepanzen innerhalb der Regierung trat sie am 16. August 2018 zurück.

Kabinett Kingston[Bearbeiten]

Secretary of Commerce[Bearbeiten]

Nach dem Rücktritt von Herbert Walker als Handelsminister im Frühjahr 2019 nominierte President Ben Kingston Fisher als Secretary of Commerce. Im Hearing erklärte sie, den Fokus ihrer Arbeit auf den Kampf für eneuerbare Energien zu setzen.

Secretary of the Interior[Bearbeiten]

Am 23. Juli 2019 wurde aus dem Department of Commerce das Department of the Interior. Diese Änderung, verfügt durch den Präsidenten mittels Exekutiverlass, war ein langer Wunsch Fishers. Der Aufgabenbereich des ohnehin schon größten Ministeriums wurde zudem um Ureinwohner und die Verwaltung der Bundesländereien erweitert.