Edmund S. Malroy

Aus AstorWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Edmund Malroy

Edmund Salamon Malroy (* 19.05.1936 in Ellisport, Freeland) war der XXI.Präsident der Vereinigten Staaten von Astor und Mitglied der Demokratischen Partei. Er wurde am 1.Februar 2009 in sein Amt eingeführt und trat am 1.April 2009 von diesem Amt zurück.
Zuvor war er Gouverneur und Senator seines Heimatstaates Freeland.

Präsidentschaft[Bearbeiten]

Bereits am 18.März 2009 trat sein Vizepräsident Samuel Epstein zurück. Durch die Wahl im Senat wurde am 19.März 2009 Charlotte McGarry seine neue Stellvertreterin. Schon einige Tage später, am 1.April 2009 gab Malroy aufgrund seines lethargischen Führungsstils seinen sofortigen Rücktritt bekannt - somit rückte die Vizepräsidentin McGarry ins das Präsidentenamt auf.

Senator & Gouverneur von Freeland[Bearbeiten]

Am 28. Oktober 2008 wurde Malroy zum freelandischen Gouverneur gewählt; diesen Posten gab er am 31. Januar 2009 aufgrund seiner bevorstehenden Präsidentschaft auf. Nach dem Ausscheiden von Alexander Xanathos als Senator von Freeland, wurde Malroy am 14. November 2009 als dessen Nachfolger in den Senat aufgenommen. Auf von diesem Amt trat er wegen seiner Wahl zum Präsident der Vereinigten Staaten zurück.


Carsten Schmidt (I.) - Rod Andriz (II.) - Andrej Kapinski (III.) - Victor McSmith (IV.) - Ole S. Jann (V.) - Anakin Skywalker (VI.) - Bastian Vergnon (VII.) - Jerome Davenport (VIII.) - Bastian Vergnon (IX.) - Harvey Oswald (X.) - Horatio Nunokawa (XI.) - Andrew Madison (XII.) - Alricio Scriptatore (XIII.) - Tyler Evans (XIV.) - John R. Waller (XV.) - Andrew Madison (XVI.) - Shana Jefferson (XVII.) - Leo McGarry (XVIII.) - Robert O'Neill (XIX.) - Jerry Cotton (XX.) - Edmund S. Malroy (XXI.) - Charlotte McGarry (XXII.) - John E. Prescott (XXIII.) - Alricio Scriptatore (XXIV.) - Richard D. Templeton (XXV.) - Ulysses Q. Monroe (XXVI.) - Richard Grey (XXVII.) - Jeffrey Fillmore (XXVIII.) - Paul Cunningham (XXIX.) - Warren Byrd (XXX.) - John Nathan Hope (XXXI.) - Georges Laval (XXXII.) - Douglas Hayward (XXXIII.) - Arjun Narayan (XXXIV.) - Timothy J. Kelvin (XXXV.) - Edward Biden (XXXVI.) - Luciano Marani (XXXVII.) - Elizabeth Hamilton (XXXVIII.) - Robert O'Neill (XXXIX.) - Sookie Stackhouse (XL.) - Lindsey McIlroy (XLI.) - Márkusz Varga (XLII.) - Eric Baumgartner (XLIII.) - Tünde Mária Varga (XLIV.) - Gaius Libertas (XLV.) - Adam Denton (XLVI.) - Erika Varga (XLIVII.) - Béatrice Laval (XLVIII.) - Zoey Voerman (XLIX.) - James F. Canterbury (L.) - Béatrice Laval (LI.) - David J. Clark (LII.) - Matthew C. Lugo (LIII.) - Reginald Covfefe (LIV.) - Ben Kingston (LV.) - Teresa Ramsey-Prescott (LVI.) - Helen Montgomery (LVII.)