Fredericksburg: Unterschied zwischen den Versionen

Aus AstorWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
(=The Cotton House)
K
 
Zeile 37: Zeile 37:
 
! style="background: #E8E5DE;" colspan="2"  | Politik
 
! style="background: #E8E5DE;" colspan="2"  | Politik
 
|-
 
|-
| '''Bürgermeister:''' || Rufus T. Wentz (R)<br><small>(seit Jun 2009)</small>
+
| '''Bürgermeister:''' || Gideon Croft (R)<br><small>(seit Aug 2017)</small>
 
|-
 
|-
 
! style="background: #E8E5DE;" colspan="2" | Luftaufnahme Fredericksburg
 
! style="background: #E8E5DE;" colspan="2" | Luftaufnahme Fredericksburg

Aktuelle Version vom 9. November 2017, 18:41 Uhr


Fredericksburg ist die Hauptstadt des Bundesstaates Assentia in den Vereinigten Staaten von Astor. Die rund 1.531.000 Einwohnern zählende Metropole liegt bei der Mündung des Assentia Rivers am südlichen Ende der grossen astorischen Bucht.


FREDERICKSBURG
Fredericksburg View.jpg
Spitznamen: Fred-City, Fred-Town
Flagge
Flagge
Basisdaten
Gründung: 1779
Staat: Vereinigte Staaten von Astor
Bundesstaat: Assentia
County: Independent City
Einwohner:
- Metropolregion:
1'531'002 (Stand: 2008)
4'975'753 (Stand: 2007)
Bevölkerungsdichte: 3'125 Einwohner je km²
Fläche: 489,9 km²
Stadtgliederung: 11 Stadtbezirke
Politik
Bürgermeister: Gideon Croft (R)
(seit Aug 2017)
Luftaufnahme Fredericksburg
Luftaufnahme Fredericksburg

Klima[Bearbeiten]

Das Klima in Fredericksburg ist kontinental mit heißen Sommern und kalten Wintern. Die Jahresdurchschnittstemperatur beträgt 10,5 Grad Celsius, die jährliche Niederschlagsmenge 910 Millimeter im Mittel. Der kälteste Monat ist der Januar mit durchschnittlich −3,3 Grad Celsius, der wärmste Monat ist der Juli mit 24,3 Grad Celsius im Mittel.

Der meiste Niederschlag fällt im August mit durchschnittlich 107 Millimetern, der wenigste im Februar mit 35 Millimetern im Mittel. Insgesamt gilt das Wetter in Fredericksburg als wechselhaft. Vor allem im Frühjahr und Herbst weht oft ein starker Wind, zudem herrscht ganzjährig eine hohe Luftfeuchtigkeit.

Geschichte[Bearbeiten]

Koloniesiedlung[Bearbeiten]

Nachdem die grosse astorische Bucht von anticaischen Seefahrern entdeckt wurde, liessen sich vorwiegend imperianische Kolonialisten Ende des 18. Jahrhunderts an der Buchtmündung des heutigen Assentia Rivers nieder. Zu Ehren des Heiligen Frederick wurde die Siedlung zuerst Frederick Haven und später Fredericksburg getauft. Der äusserst fruchtbare Boden und die fischreiche und sichere astorische Bucht stellten optimale Bedingungen für einen rapiden Wachstum der Siedlung. Verschiedene Schriften belegen, dass die junge Stadt bereits bereits Anfangs des 19. Jahrhunderts rund 25.000 Einwohner zählte.

Politik[Bearbeiten]

Stadtregierung[Bearbeiten]

An der Spitze der Stadtverwaltung von Fredericksburg steht der Bürgermeister (Mayor), der von der Bevölkerung für eine Amtszeit von vier Jahren gewählt wird. Er ernennt Leiter der verschiedenen Ressorts der Stadtverwaltung und andere Beamte, in einigen Fällen auch mit Zustimmung des Stadtrats. Der Bürgermeister besitzt das Recht gegen Verordnungen sein Veto einzulegen.

Die Stadtverordnetenversammlung (City Council) besteht aus 50 Mitgliedern und wird ebenfalls alle vier Jahre gewählt. Sie vertritt die verschiedenen Stadtteile Fredericksburgs. Die Stadtverordnetenversammlung verabschiedet Gesetze, legt die Grundsteuer fest und teilt den einzelnen Ressorts der Stadtverwaltung ihre finanziellen Mittel zu.

Stadtgliederung[Bearbeiten]

Downtown

Die Stadt ist in 11 Stadtbezirke aufgeteilt:

  • Downtown
  • Northhaven
  • Southhaven
  • Riverdale
  • Bellwood
  • Little Sorbarban
  • New Marati
  • Chinopiatown
  • Lakeview
  • Edison Park
  • Woodlawn

Kultur und Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten]

Die assentische Hauptstadt Fredericksburg ist reich an kulturellen Einrichtungen und Veranstaltungen. Das jährliche Central Park Music Festival lockt Musiker und Zuhörer aus aller Welt und gehört zu den beliebtesten und größten Festivals Assentiens und Astors.


Downtown


Central Park[Bearbeiten]

Central Park vor Fredericksburg Downtown

Der Central Park liegt am Ufer der grossen astorischen Bucht und ist 319 acres der 1.29 km² groß. Benannt ist er nicht nach seiner Lage, er liegt südlich der Innenstadt, sondern nach dem früheren Firmengelände der Central Astorian Railway Company auf dem der Oark errichtet wurde.

Central Park

Der Cotton Gardens ist ein öffentlicher Garten mit einer Fläche von 20.000 Quadratmetern am südlichen Ende des Central Parks. Er wurde von einem novarischen Gartenkünstler gestaltet und am 16. Juli 1995 eröffnet. Der Garten enthält mehrjährige Pflanzen, Gräser, Sträucher und Bäume. Viele Pflanzen sind einheimischer Herkunft, ein Teil stammt aus Novara und Targa.

Central Park Gate

Das Central Park Gate eröffnet den Besuchern den Zugang zu den Cotton Gardens. Der Eingangsbereich wurde 2014 von Govenor Taft gestiftet. Zwei antike Säulen, die aus Novara importiert wurden, zeigen Govenor Tafts Faible für Historisches.

Central Park Music Festival[Bearbeiten]

Das Central Park Music Festival ist eine jährliche, zehn Wochen dauernde Konzertserie klassischer Musik, des Assentia National Symphony Orchestras und des Fredericksburg Chorus sowie Auftritten von Gastmusikern und -dirigenten. Seit 2008 findet das Festival im Salid Ibn Yussuf Pavilion statt.

Central Park Music Festival im Salid ibn Yussuf Pavilion

Das Central Park Music Festival ist eine Fredericksburger Tradition seit 1930, als der Bürgermeister von Fredericksburg, Ibraim Salar, vorschlug, die Stimmung der Einwohner von Fredericksburg während einer großen Depression durch Konzerte bei freiem Eintritt zu verbessern.

St. Frederick's Day[Bearbeiten]

Am 18. Juli feiert Fredericksburg jedes Jahr seinen Schutzpatron. Diese Tradition, welche bis in die frühen Gründungstage der Stadt zurückreicht, lockt regelmässig hundertausende Besucher aus ganz Astor und der Welt an. Der St. Frederick's Day wird jeweils mit einer grossen Parade eröffnet, bei welcher die Musikspiele der US-Streitkräfte, der assentischen National Guard, verschiedenen Polizei- und Feuerwehrkorps und eingeladenen College Bands mitwirken.

Danach werden hunderte offizielle Festaktivitäten auf dem gesamten Stadtgebiet eingeläutet. Um die Sicherheit der Feiernden zu gewähren, werden die Strassen der Innenstadt fast gänzlich für den Nahverkehr gesperrt. Der St. Frederick's Day gilt in Fredericksburg sowie den anliegenden assentischen Counties als gesetzlicher Feiertag.

Fredericksburg Marathon[Bearbeiten]

Fredericksburg Marathon


Am Vortag des St. Frederick's Day findet der jährliche Fredericksburg Marathon statt. Der erste Marathon fand 1977 statt, das Startgeld betrug 5 A$. Mit 2.128 Finishern war der neue Lauf auf Anhieb einer der teilnehmerstärksten Marathons der Welt.

Der Teilnehmerrekord wurde seither fast jährlich gebrochen. Im Jahre 2009 liefen 31.344 ins Ziel (17.678 Männer und 13.666 Frauen).

Ein tragischer Zwischenfall ereignete sich im Jahre 2003. Das Rennen musste damals abgebrochen werden, nachdem bei Temperaturen von über 30° Celsius ein Amateurleufer einen Kreislaufkollaps bekam und kurz darauf verstarb. Die Siegerzeiten in diesem Jahr waren den Umständen entsprechend die langsamsten aller Zeiten. Seit diesem Ereignis wurden die Sicherheits- und Versorgungsmassnahmen drastisch erhöht. Bis zu 8.000 professionelle und freiwillige Helfer lassen sich jedes Jahr für diesen Grossanlass aufbieten.

Streckenrekorde[Bearbeiten]

Männer: 2:05:41, Samuel Wendler (FL), 2009 Frauen: 2:17:18, Paula Mansoon (NA), 2002


State Assembly[Bearbeiten]

Die assentische Staatsversammlung ist das Parlament der Republik und hat seinen Sitz in der Hauptstadt.

Library of the Republic[Bearbeiten]

Library of the Republic
Lesesaal der Library

Lears Tower[Bearbeiten]

Lears Tower


Der Lears Tower wurde nach einer vierjährigen Bauzeit im Jahre 1974 in Fredericksburg eröffnet. Mit seinen 442 Metern Höhe konnte sich dieser Wolkenkratzer bis in die späten 90-er Jahre hinein das höchste Gebäude der Welt nennen. Es wurde von der Lears Retail Company in Auftrag gegeben, dem grössten Einzelhändler Zentral-Astors. Heute wird es nur zu rund einem Drittel von Lears benutzt, die restlichen Stockwerke weisen einen bunten Gewerbemix auf.


Der Lears Tower besteht aus neun quadratischen Säulen in einer 3×3-Anordnung, die in unterschiedlichen Höhen enden. Bis zu einer Höhe von 200 Metern (49. Etage) bilden die neun Röhren einen großen Quader, ab dort enden zwei von ihnen an gegenüberliegenden Ecken. Von der Höhenlinie der 200 Meter bis zu einer Höhe von etwa 260 Metern (65. Etage) besteht der Turm aus sieben Röhren, in 260 Metern Höhe enden dann die beiden anderen Röhren an den Ecken. Von 260 Meter aufwärts bis auf 360 Meter (89. Etage) führen fünf Röhren in einem kreuzförmigen Querschnitt, wo dann drei der fünf Röhren enden. Bis 442 Meter (108. Stock) gehen nur noch zwei der neun Röhren, nämlich die zentrale Röhre und eine andere am Rand. Aufgrund dieses einzigartigen Designs bietet der Lears Tower aus verschiedenen Perspektiven so viele unterschiedliche Ansichten wie kaum ein anderes Gebäude. Die tragenden Elemente des Gebäudes bestehen fast ausschließlich aus Stahl. Diese Bauweise wird heute weniger häufig verwendet (bei den meisten neuen Gebäuden bestehen die tragenden Elemente aus Stahl und Beton). Der Lears Tower ist bis heute das höchste Gebäude dieses Typs. Der ganze Wolkenkratzer ist mit schwarzem Aluminium verkleidet. Die Fassade besteht aus rund 16.100 Fenstern.

Der Lears Tower gilt als offizielles Wahrzeichen der Stadt Fredericksburg. Die auf 412 Metern Höhe gelegene Besucherplattform ist die meistbesuchte öffentliche Einrichtung Assentias. Bei idealem Wetter kann man aus dieser Höhe bis zu 80 Kilometer weit in die Ferne blicken. Zwei Aufzüge bringen dabei die Besucher mit rund 8 m/s (28,8 km/h, 480 m pro Minute) in 45 s auf die Besucherplattform; sie gehören zu den schnellsten der Welt.

Francis Taft Center[Bearbeiten]

Der Turm im Stadtkontext

Das Francis Taft Center ist ein 344 Meter hoher Wolkenkratzer in Fredericksburg. Das Gebäude besitzt insgesamt 100 Stockwerke.

Der Wolkenkratzer hieß bei seiner Eröffnungs Fredericksburg Center, nachdem Navigation Technologies das Gebäude 1998 kaufte wurde es in Francis Taft Tower umbenannt.

Entworfen von dem Architekten Bruce Winter und dem Ingenieur Abdul Khanahii, beide aus dem Architekturbüro Winter, Bliss and Smith (WBS). Der Bau des Gebäudes wurde im Jahr 1967 begonnen und 1970 abgeschlossen. Für den Bau war das Unternehmen Baumgartner Construction aus Freyburg verantwortlich.

Fuß des Francis Taft Centers

Nach seiner Vollendung war das Francis Taft Center mit einer Höhe von 344 Metern das zweithöchste Gebäude der Welt. Bis 1974 der Lears Tower fertig wurde, war es höchstes Hochhaus Chicagos. Unter Berücksichtigung seiner Antennen, die es auf eine Gesamthöhe von 457 Metern bringen, war das Francis Taft Center auch neun Jahre lang, von seiner Vollendung im Jahr 1970 bis 1978, das insgesamt höchste Hochhaus der Welt, seine Antennenspitze überragten alle eines jeden Gebäudes. Im Gegensatz zu anderen Wolkenkratzern wurden die Masten auf dem Francis Taft Center unmittelbar nach der Fertigstellung und nicht mehrere Jahre später aufgesetzt.

Charakteristisch für das Gebäude sind die sichtbar in der Fassade liegenden Auskreuzungen des Stahlskeletts, die sich nach oben verjüngende Gebäudeform und die dunkel eloxierte Aluminiumfassade. Diese ist auch beim ebenfalls in Chicago befindlichen Willis Tower deutlich. Dieser wurde auch von dem gleichen Architekten entworfen, jedoch fünf Jahre später eingeweiht.

Trigley Building[Bearbeiten]

Trigley Building 2009
Trigley Building 1932


Das Trigley Building liegt an der Fabulous Mile, ein berühmter Boulevard mit exklusiven Geschäften, Museen, Restaurants und eleganten Hotels. Das Gebäude wurde im Jahre 1921 errichtet, als es noch keine grossen Bürogebäude in diesem Stadtgebiet gab. Bauherr war der damals lebende Immobilientycoon Downey L. Trigley, welcher sich damit einen neuen Hauptsitz errichtete.

Das Trigley Building war ausserdem das allererste klimatisierte Gebäude Assentia's. Der Komplex besitzt zwei Türme. Der Südturm misst 133,5 Meter und der Nordturm 89,6 Meter. Sie sind mit mehreren Durchgängen miteinander verbunden (EG, 3.Stock, 14.Stock). Der Südturm hat 30 Etagen, der Nordturm 21. Das besondere Markenzeichen dieses Hochhauses ist die Turmuhr am Südturm. Jedes Zifferblatt hat einen Durchmesser von fast 6 Metern. Eine Terrakotta-Verkleidung verschafft der Fassade ihr glänzend weißes Aussehen. Gelegentlich wird das ganze Gebäude von Hand gewaschen, um die Terrakotta-Verkleidung zu bewahren. In der Nacht ist das Gebäude durch Flutlicht beleuchtet. Unter den zahlreichen Mietern des Trigley Buildings befindet sich auch die staatliche Assentia Gambling Commission.

Palace Theater[Bearbeiten]

Fredericksburg hat eine bedeutende Theaterkultur. Insgesamt sind 200 professionelle Ensembles in Fredericksburg beheimatet, zudem gibt es 100 Spielstätten mit insgesamt 60.000 Plätzen. Ein Höhepunkt im Terminkalender der Theaterszene der Stadt ist die einmal im Jahr stattfindende Fredericksburg Theatre Week mit bis zu 100 Produktionen an rund mehreren Dutzend Spielstätten.

Das Palace Theater gilt als Geburtsort des modernen Improvisationstheaters. Die im Jahre 1957 gegründete studentische Schauspielgruppe The Assentians erweckte die Prinzipien der Commedia dell’arte, aus dem Novara des 16. bis 18 Jahrhunderts, zu neuem Leben und führte nach so genannten Szenarios gesellschaftskritische, satirische Improvisationen auf. Darüber hinaus wurden nach Vorgaben des Publikums kurze Szenen improvisiert.

Mit 4.500 Sitzplätzen ist das Palace Theater nicht nur das rennomierteste, sondern auch das grösste Theater der Republic of Assentia. Es befindet sich am Green River Blvd. im Stadtteil Bellwood. Das Palace wurde 1929 im Auftrag des Filmpioniers Francis W. Vinewood gebaut. Ursprünglich wurde es als Kino konzipiert und erst später im Jahre 1956 den Anforderungen eines Theaterbetriebes angepasst. Im Jahre 1989 erfolgte eine längst überfällige Renovierung. Seitdem ist das Palace Theater auch für aufwendige Musicalproduktionen ausgerüstet. Ausserdem wird es regelmässig für Konzerte und Kongresse gemietet.

Palace Theater, Green River Blvd. 177, Bellwood, Fredericksburg

Gibb's Deli[Bearbeiten]

Gibbsdeli.png

Zentral in der Innenstadt gelegen bietet die Filiale von Gibb's Deli sowohl Spezialitäten aus Cranberra und der ganzen Welt, als auch köstliche Sandwiches zum Mitnehmen, Fish and Chips, Catering und einen traditionellen Pub im Untergeschoss. Im Pub des Deli gibt es neben einer Bar gemütliche Sitzecken, Darts, Poolbillard und Sportübertragungen. Dienstags und donnerstags gibt es von 8.00 pm bis 10.30 pm ein Kneipenquiz.

Ausgeschenkt wird eilishes Airthir Ale, nedersassonisches Flutenbeer und cranberrischer Whisky.

The Cotton House[Bearbeiten]

The Cotton House, Green River Blvd. 577, Bellwood, Fredericksburg

Benannt nach dem republikanischen Präsidenten und assentischen Urgesteins Jerry Cotton, der Senator und Gouverneur Assentiens war, beheimatet die Villa das Headquarter der Republican Party Assentias.

Verkehr[Bearbeiten]

Fredericksburg International Airport

Fredericksburg International Airport[Bearbeiten]

Der Fredericksburg International Airport mit seinen insgesamt sechs Landebahnen beherbergt vier riesige Abfertigungshallen mit 178 Gates für nationale und internationale An- und Abflüge. Die Abfertigungshallen eins bis drei dienen den Inlandsflügen, während Terminal fünf für den internationalen Flugverkehr genutzt wird. Ein Terminal vier existiert nicht mehr, nachdem die alte Abflughalle des internationalen Verkehrs in ein Verkehrszentrum für Stadtbusse umgewandelt wurde.

Daten[Bearbeiten]

  • Eröffnung : 1957
  • Betreiber : Fredericksburg Department of Aviation
  • Fläche : 2.833 ha
  • Terminals : 4
  • Passagiere : 66.487.777 (2008)
  • Luftfracht : 1.317.377 t (2008)
  • Flugbewegungen : 917.456 (2008)
  • Beschäftigte : 47.000

Bildung[Bearbeiten]

Foundation for Embodiment[Bearbeiten]

Foundationofe.jpg

Die assentische Staatsstiftung für Kultur und Ausgestaltung hat ihren Sitz in Fredericksburg.

Foundation for Embodiment

Die Foundation for Embodiment hat die Aufgabe Einzelheiten der Ausgestaltung Assentias festzulegen, bevor sie in Lexika eingepflegt werden. Das beschließende Organ der Stiftung ist der Foundation Council, dem alle Mitglieder angehören. Nur er kann Festlegungen bezüglich der Ausgestaltung Assentias treffen. Vorsitzender des Foundation Councils ist der amtierende Governor. Ebenso gehören dem Council alle ehemaligen Gouverneure, zwei von der Staatsversammlung aus ihren Reihen für sechs Monate gewählte Vertreter und ein Vertreter der Asétó an.

Lesesaal der Bibliothek der Foundation for Embodiment


University of Fredericksburg[Bearbeiten]

Fredericksburg University.jpg
University of Assentia - Aussenansicht Harvey Oswald Hall

Die Univerity of Assentia ist die größte Universität der Hauptstadt von Assentien. Die Gründung der Universität im Jahre 1780 revolutionierte die astorische Hochschullandschaft: Das vorrangige Ziel der neuen Universität lag in der Forschung und in der Lehre auf der Stufe des Hauptstudiums (Graduate Studies). Im Gegensatz dazu verlängerten die traditionellen Ivy-League Colleges der anderen astorischen Staaten lediglich eine gymnasiale Oberstufe oder fungierten als protestantische Predigerschulen. Erst im 20. Jahrhundert gelang es diesen renommierten Schulen, zu vollen Forschungsuniversitäten heranzuwachsen.

Am 16.05.2008 waren 27.870 Studenten eingeschrieben. Von den 14.780 Beschäftigten sind 2.470 Dozenten. Das Budget der Universität beträgt 1,2 Mrd US-$.

Studienangebot[Bearbeiten]

Divisions

  • Biologie
  • Geisteswissenschaften
  • Physikalische Wissenschaften
  • Sozialwissenschaften

Schools

  • Medizin
  • Öffentliche- und Politikwissenschaften
  • Rechtswissenschaften
  • Sozialwesen
  • katholische und evangelische Theologie
  • Wirtschaftswissenschaften

Grand View College[Bearbeiten]

FBI Academy[Bearbeiten]

Campus der FBI Academy

2008 wurde nach mehr als eineinhalb Jahren Bauzeit dieses Institut fertiggestellt und nahm im April 2008 seine Arbeit auf. Präsident Jeffrey Voerman-Fillmore benannte die Aufgaben der Academy, dass durch den immer wichtiger werdenen und inzwischen nicht mehr wegzudenkenden Bereich der forensischen Wissenschaft in der Arbeit des FBI die Einrichtung der Academy notwendig wurde. In den Gebäuden der Akademie befinden sich nicht nur Labors. Auf dem Gelände werden auch die zukünftigen Generationen von FBI-Agenten ausgebildet und auf den Dienst vorbereitet.

Die Leitung der Akademie hat Deputy Director Patrick Grey inne. Er hat bereits vorher die Section IV - das FBI Laboratory - geleitet und hat in dieser Funktion nun auch die Obhut über die FBI-Akademie.